Kontakt & Sprechstunden

Schlafdiagnostik

Bild Schnarchen

Schnarchen & Schlafapnoe

Welche diagnostischen Möglichkeiten gibt es?

Anamnese

Eine genaue und gezielte Befragung zu den Beschwerden, wenn möglich zusammen mit dem Schlafpartner, gibt erste wichtige Informationen und Hinweise auf eine behandlungsbedürftige Schlafstörung.

 

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

HNO - Untersuchung

Endoskopisch werden die Nase, der Nasenrachen, der untere Rachen und der Kehlkopf genau untersucht. Befunde können sein:Verkrümmungen der Nasenscheidewand oder  Vergrößerungen der Nasenmuscheln, vergrößerte 

Gaumenmandeln, ein verlängertes bzw. tiefhängendes Gaumensegel, ein Gewebsüberschuss am Gaumensegel, eine verlängertes Zäpfchen, eine Vergrößerung des Zungengrundes oder ein veränderter Kehldeckel.

 

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Polygraphie als ambulante Schlafuntersuchung

Der Patient bekommt ein kleines Messgerät mit nach Hause, welches die folgenden Parameter bestimmt:

• Körperlage 
• Atemfluss 
• Pulsfrequenz
• Sauerstoffsättigung 
• Schnarchen 
• Brustkorbbewegungen 
• Bauchwandbewegungen 
• ggf.CPAP-Druck.

Zusammen mit dem Polygraphiegerät erhält der Patienten einen Schlaf-Fragebogen (epworth-sleepnis-scale), er wird hierin zu Anzeichen von Tagesmüdigkeit  und zu allgemeinen, für eine Schlafstörung wichtigen Vorerkrankungen gefragt. Ergänzend wird regelmäßig in Zusammenarbeit mit einem Pulmologen (Lungenfacharzt) eine Lungenfunktionsprüfung zum Ausschluß einer chronischen Lungen-/Bronchialerkrankung veranlasst.


/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Apneagraphie Eurosleep-Zentren

Der Einsatz dieses Gerätes erlaubt eine Diagnosefindung in heimischer Schlafumgebung. Hiermit kann neben dem Ausmaß der Schlaf- Apnoe insbesondere die Stelle, an der die Atmung behindert ist, exakt diagnostiziert  werden. Dieses Gerät zeichnet über eine lediglich 2 mm dünne Sonde die Atemfluss- und Druckverhältnisse über Nacht auf. So haben die nachfolgenden Behandlungsmaßnahmen die größten Erfolgsaussichten, es kann eine maßgeschneiderte Therapie“  ausgewählt werden. Der Aufenthalt in einem Schlaflabor, der für  sich allein bereits häufig zu einer Schlafstörung führt, kann in zahlreichen Fällen vermieden werden.

 

Eurosleep.org 
  Dr.med.Peter Schendzielorz
  Eurosleep-HNO-Facharzt 
  Schlafenstörung & Schnarchen
  www.eurosleep.org 


  

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

WatchPAT Schlafdiagnsotik

Bild WachPAT

Mit dem WatchPAT steht eine relativ neue, im Ausland bereits etablierte und in zahlreichen Studien klinisch geprüfte diagnostische Technik zur Verfügung, die eine erweiterte Erfassung schlafbezogener Atemstörungen ambulant, zu Hause ermöglicht.
Dabei werden geringste Veränderungen der Gefäßspannung und Volummenänderungen in den Fingerarterien registriert und die Sauerstoffsättigung im Blut gemessen.
Die Besonderheit des WatchPAT ist, dass ohne grosse Verkabelungen wie in einem Schlaflabor nicht nur die nächtlichen Atemaussetzer, sondern auch die Wachphasen, Schlafphasen und der REM-Schlaf ( Traumschlaf ) erfasst werden.
Das am Handgelenk befestigte Messgerät führt zu vergleichbar zuverlässigen Ergebnissen wie die stationäre durchgeführte Polysomnographie.

 

/files/images/text-bilder/X_linie01.png


Schlafendoskopie

Schlafuntersuchung in medikamentös – induziertem Schlaf, als Ergänzung zu oben genannten Untersuchungsverfahren in bestimmten Fällen sinnvoll.


/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Schlaflabor

Die weitere Abklärung im Schlaflabor mit Polysomnographie ist insbesondere bei mittel- höhergradig ausgeprägter Schlafapnoe erforderlich.


/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Info

EUROSLEEP - Verbund Spezialisierter HNO-Fachärzte 
"Die Folgen des Schnarchens sind lange unterschätzt worden. Doch inzwischen wissen wir, dass Schnarcher nicht nur mit partnerschaftlichen Einschränkungen leben müssen, sondern auch mit einer massiven Gesundheitsbelastung. Damit muss sich heute...

> weiter zum ganzen Artikel auf Eurosleep.org