Kontakt & Sprechstunden

Plastiken, Faltenbehandlung &
Laserchirurgie / Radiofrequenzchirurgie 

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Plastiken

Ohranlegeplastik Otopexie und Anthelixplastik

Bei Ohrmuschelfehlstellungen ist das Ziel der Operation die Verkleinerung des Winkels zwischen Ohrmuschel und Schädel unter Beibehaltung der natürlichen Form oder gleichzeitig mit Korrektur der Form. Hierzu kann in einzelnen Fällen auch eine Verkleinerung der Ohrmuschel oder eine Ohrläppchenplastik gehören. 

Der Eingriff kann in den meisten Fällen ambulant erfolgen, bei Kindern in Allgemeinnarkose, bei Jugendlichen und Erwachsenen in örtlicher Betäubung. Der Wunsch nach einer Korrektur entwickelt sich von Seiten der Eltern manchmal schon im Vorschulalter des eigenen Kindes. Vor der Einschulung ist auch der früheste Operationszeit-punkt zu sehen. Von Seiten der Kinder wird dieser Wunsch oft erst später in der Schulzeit geäußert, am häufigsten von Jugendlichen ab 12-13 Jahren.

Die gesetzlichen Krankenkassen und Private Versicherungen übernehmen generell nur die Kosten für medizinisch notwendige Behandlungen. Kosmetische Eingriffe fallen naturgemäß in den meisten Fällen nicht darunter, so dass die entstehenden Kosten vom Patienten selbst zu tragen sind.

 

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Augenlidplastik Blepharoplastik

Bei der operativen Straffung der Augenlider (Blepharoplastik) werden meist in örtlicher Betäubung überschüssige Haut, teilweise auch das darunter liegende Muskelgewebe und Fettgewebe entfernt.Routinemäßig ist die Operation ambulant durchführbar.

 

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Nasenplastik Rhinoplastik

Veränderungen an der Nase, die den Wunsch nach plastischer Korrektur entstehen lassen, können vielfältige Ursachen und Ausprägungen haben, angeboren oder unfallbedingt, als Breit-, Höcker-, Schief-, Sattelnase oder die verschiedenen Nasenspitzenveränderungen. Techniken und Möglichkeiten lassen sich hier nicht im einzelnen abhandeln, ob sich z.B. ein kombiniertes Vorgehen mit Nasenscheidewandkorrektur (Verbesserung der Nasenatmung) anbietet oder nur äußerlich, ästhetisch korrigiert wird.

 

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Faltenbehandlung

Hautglättung mit Botulinumtoxin

Eine Technik, die besonders gut geeignet ist bei mimischen Falten, z.B. horizontale oder vertikale Stirnfalten oder am Übergang Stirn / Nase, Lachfältchen neben den Augen.

 

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Hyaluronsäure

Eine bewährte Technik bei sogenannten "Krähenfüßen", bei tiefen Nasenfalten, Mundfalten, zum Auffüllen der Lippen (im Laufe des Lebens ändert sich die Form bzw. die Position der Lippen erheblich, sie werden schmaler und verlieren an Fülle) oder der Wangen.

 

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Laserchirurgie / 
Radiofrequenzchirurgie

Nasenmuschelvergrößerungen

wenn eine anhaltende, störende Beeinträchtigung der Nasenatmung besteht und auf andere Weise therapierbare Ursachen ausgeschlossen sind z.B. Allergien, können ambulant und in örtlicher Betäubung relativ unblutig die unteren Nasenmuscheln verkleinert werden. Eine postoperative Tamponierung der Nase ist in den allermeisten Fällen nicht erforderlich. Bei nächtlichen Apnoen könne die Tonsillen, meist in ambulanter Narkose, zur Verbesserung der nächtlichen Atmung verkleinert werden.

 

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

Gutartige Hautveränderungen

Veränderungen der Haut in Farbe und Struktur sind besonders im Gesicht auffällig. Die Bandbreite reicht von kleineren Milchkaffee"-Flecken, Aknenarben, Sonnenschäden, gutartigen Veränderungen wie z.B. Warzen bis zu vermehrter Faltenbildung, insbesondere in der Umgebung von Mund und Augen. In unserer Praxis können entweder mit der CO2-Laser-Technik oder mit der Radiofrequenzchirurgie insbesondere oben genannte Hautveränderungen /  Nasenatmungsbehinderungen sowie Mandelvergrößerungen meist unblutig verkleinert /entfernt oder kosmetisch und ästhetisch deutlich verbessert werden.

/files/images/text-bilder/X_linie01.png

 

HNO Facharztzentrum Koblenz, Plastische Operationen

Dr.med.Peter Schendzielorz
HNO-Facharzt / Plastische Operationen
HNO-Facharztzentrum
Koblenz, Hohenzollernstr. 34
Tel. 0261 170770261 17077